Geldvermögen in Sachsen seit 1993 um 222 Prozent gewachsen

Home Wirtschaft Geldvermögen in Sachsen seit 1993 um 222 Prozent gewachsen
Geldvermögen in Sachsen seit 1993 um 222 Prozent gewachsen

Das Geldvermögen in Ostdeutschland ist zwischen 1993 und 2018 durchschnittlich um 244 Prozent auf 40.000 Euro je Haushalt gestiegen. Im gleichen Zeitraum legte das Geldvermögen im Westen um 95 Prozent zu, auf heute 63.000 Euro. Zu diesem Ergebnis kommt eine Berechnung der Deka-Bank, des Wertpapierhauses der deutschen Sparkassen.Von den ostdeutschen Bundesländern hat Thüringen beim Geldvermögen pro…

Leave a Reply