Britisches Pfund erstmals seit 2017 unter 1,20 US-Dollar

Home Wirtschaft Britisches Pfund erstmals seit 2017 unter 1,20 US-Dollar
Britisches Pfund erstmals seit 2017 unter 1,20 US-Dollar

Frankfurt/Main (dpa) – Das britische Pfund leidet immer stärker unter dem ungewissen Fortgang des Brexit. Am Dienstag fiel die Währung des Vereinigten Königreichs erstmals seit Januar 2017 unter die Marke von 1,20 US-Dollar. Im Tief wurden 1,1994 Dollar erreicht.Wesentlicher Grund für die Schwäche des Pfund ist die politische Unsicherheit in Großbritannien. Dort will sich eine Gruppe Parlamentarie…

Leave a Reply