Monat: April 2022

Home 2022 April
Junge Bäume für den Stadtwald
Beitrag

Junge Bäume für den Stadtwald

Um insgesamt 400 Stieleichen ist der Stadtwald von Limbach-Oberfrohna jetzt reicher. Denn so viele junge Exemplare sind am Donnerstag bei einer gemeinsam von der Stiftung Wald für Sachsen und dem Versorger Eins initiierten Baumpflanz-Aktion in den Boden gekommen. Daran nahmen auch 30 Oberbürgermeister und Bürgermeister aus der Region, so auch Robert Volkmann, Bürgermeister in Limbach-Oberfrohna...

Bericht: Brexit-Folgen so schlimm wie befürchtet
Beitrag

Bericht: Brexit-Folgen so schlimm wie befürchtet

Angesichts des russischen Kriegs gegen die Ukraine fordern deutsche Wirtschaftsvertreter eine Nachverhandlung des Brexit-Vertrags.“Angestrebt werden sollte ein noch stärker integriertes Europa inklusive Großbritannien, und das sowohl aus wirtschaftlichen als auch aus sicherheitspolitischen Erwägungen“, sagte der Bereichsvorstand der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, Andreas Glunz. „Daher muss …

Im Küchwald dampft es wieder
Beitrag

Im Küchwald dampft es wieder

Nächster Halt: Bahnhof Küchwaldwiese. Im Küchwaldpark dreht die Parkeisenbahn ab sofort wieder ihre Runden. Mit einer ersten Fahrt unter Dampf wurde am Donnerstagnachmittag der Start in die neue Saison vollzogen. Die Anlage mit ihrem 2,3 Kilometer langen Rundkurs zählt nach wie vor zu den beliebtesten Familienfreizeiteinrichtungen der Stadt. Im vergangenen Jahr stiegen trotz coronabedingter Beschr…

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage
Beitrag

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Die Kämpfe in der Ukraine gehen ungeachtet der von Russland angekündigten militärischen Deeskalation in der sechsten Woche mit unverminderter Härte weiter. Die Verteidiger melden dabei Erfolge: Russische Einheiten hätten an keiner Stelle Geländegewinne verzeichnen können. Mehrere Siedlungen im südukrainischen Gebiet Cherson seien sogar zurückerobert worden. Auch die Lage in der Hauptstadt Kiew sol…

CSU-Experte: Union geschlossen hinter Impfpflichtantrag
Beitrag

CSU-Experte: Union geschlossen hinter Impfpflichtantrag

Vor der Abstimmung über eine allgemeine Impfpflicht sieht der CSU-Gesundheitsexperte Stephan Pilsinger keinen Kompromiss mit den Ampelfraktionen. Die Unionsfraktion werde wie geplant ihren Antrag einbringen und keinen anderen Vorschlag unterstützen, sagte der CSU-Politiker der „Augsburger Allgemeinen“. „Unser Antrag ist bereits ein durchdachter, vernünftiger Kompromiss für die Bevölkerung“, sagte …

In Deutschland tauchen vereinzelt Z-Symbole auf
Beitrag

In Deutschland tauchen vereinzelt Z-Symbole auf

Von russischen Panzern auf deutsche Straßen: Das Z-Symbol als Unterstützung für den russischen Krieg in der Ukraine ist auch in Deutschland bereits vereinzelt aufgetaucht. Mehrere Bundesländer berichten von Fällen im einstelligen Bereich, in denen das Z-Symbol zum Beispiel als Graffiti auf Autos oder Mauern entdeckt wurde. In Nordrhein-Westfalen wurden fünf Wochen nach der russischen Invasion...

In Shanghai beginnt neuer Corona-Lockdown für Millionen
Beitrag

In Shanghai beginnt neuer Corona-Lockdown für Millionen

In Shanghai ist die zweite Stufe des Lockdowns für weitere 16 Millionen Einwohner der ostchinesischen Hafenstadt in Kraft getreten. Nach dem Osten und Süden gilt seit Freitagmorgen auch im Westen der insgesamt 26 Millionen Einwohner zählenden Metropole eine Ausgangssperre. Bis Montag dürfen die Menschen dort ihre Wohnungen nur für Covid-19-Tests verlassen. Damit endet die erste...

Deutlich höhere Kosten für Verbraucher in Großbritannien
Beitrag

Deutlich höhere Kosten für Verbraucher in Großbritannien

Teurere Energie und steigende Steuern: Das Leben in Großbritannien kostet von April an deutlich mehr Geld. Auf die Verbraucher kommen mehrere Erhöhungen zu. Das dürfte die Inflation, die im Februar im Jahresvergleich um 5,5 Prozent zulegte, weiter anheizen. Die Gas- und Stromrechnungen klettern am Freitag um 54 Prozent oder 700 Pfund (824 Euro) im Jahr....

Gipfel von aktueller Corona-Welle wahrscheinlich erreicht
Beitrag

Gipfel von aktueller Corona-Welle wahrscheinlich erreicht

Trotz erster Anzeichen für ein etwas abgeschwächtes Infektionsgeschehen in Deutschland sieht das Robert Koch-Institut (RKI) das weitere Verhalten der Menschen als entscheidend an. Der weitere Pandemieverlauf hänge mit davon ab, ob sich größere Teile der Bevölkerung auch bei Lockerungen staatlich angeordneter Maßnahmen weiterhin umsichtig und rücksichtsvoll verhielten, schreibt das RKI in seinem Wo…