Kategorie: Kultur

Home Kultur
«Network»-Schauspieler Ned Beatty gestorben
Beitrag

«Network»-Schauspieler Ned Beatty gestorben

Berlin (dpa) – US-Schauspieler Ned Beatty («Network») ist Medienberichten zufolge tot. Der Charakter-Darsteller starb am Sonntag im Alter von 83 Jahren, wie mehrere US-Medien unter Berufung auf seine Familie und sein Management berichteten.Beatty war 1977 für einen Oscar nominiert für seine Rolle in der schwarzen Komödie «Network» (1976). Beatty spielte darin den Medien-Konzernchef Arthur Jensen....

Maren Eggert mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet
Beitrag

Maren Eggert mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet

Berlin (dpa) – Auf der Berliner Museumsinsel sind die Auszeichnungen der Internationalen Filmfestspiele vergeben worden. Die Preisträger waren bereits im März bekanntgegeben worden, erhielten ihre Statuen wegen der Pandemie aber erst jetzt.Der Goldene Bär für den besten Film ging an die Satire «Bad Luck Banging or Loony Porn» des rumänischen Regisseurs Radu Jude. Darin bekommt...

Galerie im Kombi: Kunstprojekt Passat fährt über Land
Beitrag

Galerie im Kombi: Kunstprojekt Passat fährt über Land

Dresden (dpa/sn) – Auf ungewöhnliche Weise tourt eine kleine Ausstellung in Sachsen über Land und auf die Dörfer. Die Dresdner Künstlerin Ina Weise und der Leipziger Gestalter Christian Göthner haben dafür kurzerhand einen Kombi zur Galerie gemacht, der am Wochenende in einer Gartensparte und am Blauen Wunder in Dresden Station machte. Sieben Arbeiten von sechs...

Live und volle Pulle
Beitrag

Live und volle Pulle

Pinkfarbene Plastikwürste hängen vom Himmel. Auf einer reitet Zofe Brigida und singt zusammen mit ihrem stehenden Lover Paolo ein hinreißendes Italo-Pop-Ständchen. Innige Schmacht und schamlose Ironie vereinen sich zum schönsten Moment, der den Dresdner Abend in einer Szene zusammenfasst. „Pure Vernunft darf niemals siegen“, sangen einst Tocotronic. Die „Trilogie der Sommerfrische“ beweist, dass d…

Operettenpremiere vor Seekulisse: Tanzen und Rangeln mit Abstand
Beitrag

Operettenpremiere vor Seekulisse: Tanzen und Rangeln mit Abstand

„Tausend kleine Engel singen“; „Nimm, Zigeuner, deine Geige“, „Machen wir’s den Schwalben nach“; „Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht“. – Was wären eigentlich auf Bühne oder CD gebrachte Best-of-Programme aus der Operette, hätten nicht der Komponist Emmerich Kálmán und seine Librettisten Leo Stein und Bela Jenbach im vergangenen Jahrhundert direkt zu Anfang des Ersten...

Online-Opernuraufführung: Auf der Suche nach normalem Leben
Beitrag

Online-Opernuraufführung: Auf der Suche nach normalem Leben

Die Zeit vor Corona kommt vielen wohl als eine Zeit des Schönen, des Normalen vor. Schön war unter anderem, dass man keine Opern über Corona schreiben musste. Das hat die Pandemie – wie so vieles – geändert. Denn ohne dieselbe und die sie begleitenden und anschließenden Förderprogramme wie zum Beispiel „Neustart Kultur“ hätte es die...

Rund 5400 Live-Besucher bei Dresdner Musikfestspielen 2021
Beitrag

Rund 5400 Live-Besucher bei Dresdner Musikfestspielen 2021

Dresden (dpa/sn) – Die Dresdner Musikfestspiele haben mit ihrer pandemiebedingten intimen Ausgabe «Dialoge» rund 5400 Besucher begeistert. Die 19 Veranstaltungen waren nach Angaben der Veranstalter zum Abschluss am Sonntag zu 91 Prozent ausgelastet. Intendant Jan Vogler bedankte sich bei den Künstlern, dem Publikum, seinem Team, Stadt und Freistaat sowie den Sponsoren «für die Flexibilität, die...

Lichter und Schatten der Liebe – Theater Plauen-Zwickau meldet sich mit „Paganini“ beim Livepublikum zurück
Beitrag

Lichter und Schatten der Liebe – Theater Plauen-Zwickau meldet sich mit „Paganini“ beim Livepublikum zurück

Wenn er meint, dass es not tut, ist Roland May, Generalintendant des Theaters Plauen-Zwickau, um ein deutliches Wort nicht verlegen. Als er am Freitagabend im Parktheater Plauen nach monatelanger Bühnen-Abstinenz die rund 350 Zuschauer der ersten von bis Sonntag drei Vorstellungen der halbszenischen Aufführung der Operette „Paganini“ von Franz Lehár begrüßte, mit der sich das...

Operettenpremiere vor Seekulisse: Lauschgift unter freiem Himmel
Beitrag

Operettenpremiere vor Seekulisse: Lauschgift unter freiem Himmel

„Tausend kleine Engel singen“; „Nimm, Zigeuner, deine Geige“, „Machen wir’s den Schwalben nach“; „Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht“. – Was wären eigentlich auf Bühne oder CD gebrachte Best-of-Programme aus der Operette, hätten nicht der Komponist Emmerich Kálmán und seine Librettisten Leo Stein und Bela Jenbach im vergangenen Jahrhundert direkt zu Anfang des Ersten...

Lichter und Schatten der Liebe – Theater Plauen-Zwickau meldet sich mit „Paganini“ beim Livepublikum zurück
Beitrag

Lichter und Schatten der Liebe – Theater Plauen-Zwickau meldet sich mit „Paganini“ beim Livepublikum zurück

Wenn er meint, dass es not tut, ist Roland May, Generalintendant des Theaters Plauen-Zwickau, um ein deutliches Wort nicht verlegen. Als er am Freitagabend im Parktheater Plauen nach monatelanger Bühnen-Abstinenz die rund 350 Zuschauer der ersten von bis Sonntag drei Vorstellungen der halbszenischen Aufführung der Operette „Paganini“ von Franz Lehár begrüßte, mit der sich das...