Foto: Schloss Augustusburg KULTUR 11.11.12 19:04 Uhr

Großer Erfolg: 30.000 Besucher bei Udo-Schau auf Schloss Augustusburg

Deine Bilder zu aktuellen Themen auf news-chemnitz.de - klicke hier!
Nach knapp drei Monaten Laufzeit ist "UDO. Die Ausstellung" auf Schloss Augustusburg am Sonntagabend zu Ende gegangen. 30.000 Besucher zählten die Macher und sind damit hoch zufrieden. Zum Abschluss schickte der Meister persönlich noch einen Gruß in Richtung Augustusburg: "War ordentlich Action bei Euch auf dem Schloss! Ahoi, Erzgebirge-Scherzgebirge!"

Die Ausstellung bot zahlreiche Highlights, die auch viele Udo-Fans von weit her anlockten. Goldene LPs, Bühnenoutfits, Songmanuskripte und Dokumente wie zum Beispiel das Schulzeugnis von Udo waren zu sehen. Dokumentiert wurden auch besondere Höhepunkte aus dem Leben des Künstlers, unter anderem sein Besuch bei Marlene Dietrich in Paris, der Lederjacken-Schalmeien-Kulturaustausch mit Erich Honecker 1987 oder die Konzertaktion „Rock gegen rechte Gewalt“ 2001. Allgegenwärtig waren auch die zahlreichen Gemälde Lindenbergs, darunter auch die legendären aus Likör gemalten "Likörelle". Im typischen Stil der Lindeberg-Figuren hat der Künstler unter anderem auch Angela Merkel verewigt.

Die Ausstellung war Mitte August mit einem Konzert von Udo Lindenberg persönlich auf Schloss Augustusburg eröffnet worden. Mit 3.000 Besuchern war der Schlosshof zum Bersten gefüllt und das Konzert restlos ausverkauft. Auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich ließ es sich nicht nehmen, den Auftritt zu erleben. Zum Abschluss der Ausstellung spielte am Samstagabend die Udo-Coverband "EL PANIKO" in der Schlossgaststätte.


Foto: Schloss Augustusburg
Leserkommentare
Wo in Chemnitz entstand das Bild? Leserrätsel

Verbinde dich mit uns und bleibe aktuell informiert.